Geistiges Heilen                                         & Meditation
   Silvia Buschmann       Geistige Heilerin & Meditationslehrerin  



 Seminar „Aktivierung der Zirbeldrüse“

Wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden 

Für erholsamen Schlaf und Regeneration,

Steigerung der Immunabwehr,

Bewusstheit, Klarheit, Stärke

 

Freitag, 10.07.2020

16.00 - 20.00 Uhr


Bei den meisten Erwachsenen ist die Zirbeldrüse mit den Jahren geschrumpft und verkalkt. 

Das merkt man oft daran, dass der Schlaf nicht mehr so erholsam ist und man sich nicht mehr so gut regenerieren kann. 

Viele körperliche und seelische Beschwerden können auf eine zurückgebildete Zirbeldrüse hinweisen.

Doch es gibt viele Möglichkeiten dieses so wertvolle und doch unterschätzte Organ wieder zu aktivieren.

Bei diesem Seminar erhältst du hilfreiche und wertvolle Informationen,

abwechslungsreiche Übungen

und absolute Tiefenentspannung.

Du bekommst ein Wissen vermittelt, mit dem du viel positives für dich bewirken kannst.


Wunderwerk Zirbeldrüse

Um nur einige Dinge zu nennen:

Die Zirbeldrüse ist der Taktgeber in unserem Körper, reguliert den Schlaf- und Wachrhythmus,

ist für die körperliche und seelische Gesundheit wichtig und sie 

beeinflusst den Regenerationsprozess der Zellen (Verjüngung) 

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ 

 Wegen der Abstandsregelung ist nur eine kleine Teilnehmerzahl möglich

Preis: 40,- €  Inklusiv Informationsunterlagen + kleinem Imbiss

Ort: Ittersbach, Lange Straße 21 Praxis M. Amann

 

Anmeldung und Information:

Silvia Buschmann Tel : 0152 02039822

silvia.buschmann@t-online.de



 



Fernbehandlungen am Telefon 

Da ich gerade jetzt wahrnehme, wie viele Menschen unter Ihren Ängsten leiden, biete ich zu dieser, für uns alle herausfordernden Zeit, die Fernbehandlung am Telefon an. 

Wir alle haben Ängste in uns, doch im normalen Alltag sind wir mit unseren Aktivitäten meist davon abgelenkt. 

Zur Zeit werden wir jedoch mit unseren Urängsten konfrontiert. Jeder auf seine eigene Weise. 

Dann suchen wir die Lösung im Außen: Sicherheit durch Abstand, Schutzmasken, Desinfektionen usw. 

Die Frage ist nur, gibt uns das wirklich Sicherheit? Geht es uns gut dabei? Wie fühlt es sich an?

Können wir im Außen das finden, was uns im Inneren fehlt? 

Ist es nicht vielleicht an der Zeit etwas zu verändern? 

Vielleicht eine innerere Sicherheit gewinnen, um diese besondere Zeit gut zu überstehen.

Diese "Krise" bietet uns jetzt die Möglichkeit, unsere Gefühle wahrzunehmen.

Diese Gefühle sind in uns und möchten endlich wahrgenommen werden. 

Durch die Wahrnehmung der Gefühle beginnen sie sich zu transformieren. 

Wir dürfen sie loslassen. 

Bei diesem Prozess bin ich gerne mit der Fernbehandlung behilflich.

Wir unterhalten uns über das Thema oder die Problematik am Telefon. Danach können Sie einen Termin für die Fernbehandlung mit mir vereinbaren. Bei der Behandlung bleiben wir telefonisch in Kontakt. 

Weitere Information: Tel. 01520 2039822

 

 






Was man selbst für sich tun kann:

Für alle Interessenten, die wissen möchten, wie es weitergeht mit meinem Veganismus:

Seit Silvester 2018 bin ich vegan, also keine tierischen Produkte mehr. Auch für Honig gibt es eine tolle Alternative - nämlich von Vegablum "Gänseblümchenwonig". Leider etwas schwierig zu bekommen, daher habe ich meinen (tierischen) Biohonig noch aufbrauchen wollen. 

Aber das ging gar nicht! 

Inzwischen mache ich meinen "Wonig" selbst aus Löwenzahn, Gänseblümchen, Rotklee. Geht ganz einfach und schmeckt einfach köstlich.

Wobei es mir früher wirklich gut geschmeckt hat, doch jetzt wo die Geschmacksknospen so sensibilisiert sind, schmecke ich einfach nur "Tier".

Also der Honig ist für die Bienen gemacht und da soll er auch bleiben.

Sonst mache ich ganz wunderbare Erfahrungen, auch unterwegs, gibt es immer etwas Veganes. 

Selbst wenn es nicht auf der Karte steht, kann ich mir etwas zusammen stellen lassen.

Vegan ist viel einfacher als ich gedacht habe.

Und vor Allem: ABSOLUT LECKER!!!!!!

Ich fühle mich so gut und leicht, wie noch nie zuvor. Dabei meine ich nicht nur mein Gewicht, sondern meine Grundstimmung.

Pflanzliche Kost ist ein Stimmungsaufheller!

Ich kann Euch nur empfehlen, es einfach selbst auszuprobieren. 

Vielleicht mit einem veganen Tag in der Woche. So bin ich auch eingestiegen. Oder wenn Ihr konsequenter seid, mal zwei Wochen am Stück. 

Das Wichtigste dabei ist, dass es gut schmeckt und dass man auch satt wird.

Das Tolle daran ist, dass man viel mehr essen kann als vorher. Ich selbst esse sehr gerne und genieße es, richtig reinzuhauen.

Mache dir immer bewusst, was du auf dem Teller hast. 

Jedes Stück Fleisch oder Wurst war mal ein Lebewesen mit Gefühlen. Jetzt ist es eine Leiche. Es kann für deine Gesundheit nicht gut sein, diese Leichengifte in deinem Körper zu haben. Der Zersetzungsprozess beginnt schon nach einem Tag. Diese Gifte nimmst du mit dem Fleischkonsum auf. Auch die Hormone, die diese gequälten Geschöpfe bei ihrer Ermordung ausgeschüttet haben, sind im Fleisch drin. 

Vielleicht spürst du manchmal Ängste in dir und weißt nicht, woher sie kommen. Das können tatsächlich die Angstenergien der Tiere sein, die diese Todesangst erlebt haben und die du dann mitgegessen hast.

  Auf unserer Erde kann es keinen Frieden geben, solange die Schwächeren ausgenutzt, misshandelt und getötet werden.

Trag doch auch du zum Frieden auf dieser Erde bei:

Bitte sei zu ALLEN Tieren tierlieb

Beende ihr Leid!


Solange es Schlachthöfe gibt, gibt es Schlachtfelder

Leo Tolstoi




Alles Liebe für dich

Namasté Silvi 


Mein Buchtipp:

HOW NOT TO DIE  (Nur der Titel ist in englisch)

Entdecken Sie Nahrungsmittel, die ihr Leben verlängern und bewiesenermaßen Krankheiten vorbeugen und heilen

von Dr. Michael Greger

 


Mein veganes Rezept zum Selbermachen:


Superleckerer veganer Yoghurt

1 l Soyamilch (klappt nur mit Soyamilch) in einem Topf erhitzen bis es fast kocht, danach gut abkühlen lassen bis es nur noch lauwarm ist (wichtig!)

2 große Esslöffel veganen Yoghurt mit Thermophiluskulturen mit einem Schneebesen einrühren

Topf für ca. 10 - 12 Stunden warm stellen oder in den Yoghurtbereiter füllen

(Ich benutze ein Wärmekissen auf Stufe 2)

Nach ca. 10 - 12 Stunden ist dein Yoghurt fertig

Jetzt noch mit dem Schneebesen den Joghurt kräftig durchrühren, damit es schön      cremig wird

In Marmeladegläser abfüllen, gut verschließen und in den Kühlschrank stellen

So hält sich der Joghurt bei mir 1 Woche lang frisch...und er schmeckt wunderbar


Guten Appetit!

Namasté Silvi














 

 


 


 


      




                


 


 


                

         

                    

           


 

 

 


        

        

     

            

       

                

         

                    

           


 




                                                                  

 




     

            

       

                

         

                    

           


 

 

 


        

        

     

            

       

                

         

                    

           


 










  



 

 

 

 





         

 

 

 



 

 

  




 



 


 

 

M

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

B  (